logo

Aktuelles

Wir werden eine echte Gemeinschaft! Pädagogische Freizeit der 5. Klassen der Realschule Gernsbach

[BILD]: Flammkuchen selbstgemacht auf dem erlebnispädagogischen Bauernhof.

Unter der Leitung ihrer Klassenlehrer Christine Dräs (5a), Tobias Buth (5b) und Anja Kölsch (5c) sowie dreier begleitender Lehrkräfte ging es für die fünften Klassen der RSG zur pädagogischen Freizeit in die Jugendherberge Freudenstadt. Getreu des „Gernsbacher-Rastatter Modells“ wurden Klassenregeln erarbeitet und erlebnispädagogische Angebote zur Gruppenfindung und darüber hinaus auch zur Stärkung der Klassengemeinschaft durchgeführt. Neben einer Stadtrallye durch Freudenstadt, standen auch gesundheitsfördernde und suchtpräventive Elemente auf dem Plan wie etwa der „Seelentank“ nach Christoph Lagemann, den die Schulsozialarbeiter Simone Gernsbeck-Scherer und Marcel Zeltmann mit den Fünftklässlern erarbeiteten. Grundidee des nach dem Linzer Experten für Suchtprävention benannten Modells ist, dass nicht nur Fahrzeuge, sondern auch Menschen gewisse positive „Treibstoffe“ brauchen, um sich wohlzufühlen. Seit einigen Jahren wird dieses Element der Gesundheitsförderung und primären Suchtprävention als ein Baustein des Sozialcurriculums an der Realschule Gernsbach erfolgreich umgesetzt. Des Weiteren wurde am „Tag der Berufsorientierung“, an dem alle Klassen der Realschule Gernsbach teilnehmen und verschiedene Angebote in Bezug auf die Arbeitswelt kennen lernen durften, der Hinter-Jörgenhof von Familie Straub in Baiersbronn-Röt besichtigt. Auf dem erlebnispädagogischen Bauernhof konnte man nicht nur Spannendes und Wissenswertes erfahren, sondern auch selbst Hand anlegen, indem man beispielsweise Flammkuchen selbst herstellte und natürlich anschließend verspeiste. Spiele drinnen und draußen, Malen und Basteln, eine schaurige Nachtwanderung und ein gemeinsamer Bunter Abend rundeten die Freizeit ab.

Auf der Suche nach dem richtigen Beruf: Tag der Berufsorientierung an der Realschule Gernsbach

[BILD]: Philipp Hagedorn und Leon Asal erhalten einen Einblick in das Handwerk eines Parkettlegers.

Bereits zum zweiten Mal fand vergangenen Donnerstag der Tag der Berufsorientierung an der Realschule Gernsbach statt, dessen Programm in Teilen durch die Industrie- und Handelskammer (IHK) unter der Leitung von Annemarie Herzog organisiert wurde.

Comedian Osman Citir eröffnete den Tag mit einem Vortrag in der Mensa der Realschule. Er verstand es, den Siebt- und Achtklässlern der Realschule auf humorvolle, aber teils auch ernsthafte Art und Weise klarzumachen, dass es an der Zeit ist, seine berufliche Zukunft selbst in die Hand zu nehmen und seinen Traum zu leben.

Weiterlesen ...

Regionaler Fachtag "Jugendbegleiter im Ländlichen Raum" 22.10.2018

Rund 80 Vertreterinnen und Vertreter von Schulen, Vereinen, Verbänden und aus der Schulverwaltung trafen sich am 22. Oktober 2018 zum regionalen Fachtag „Jugendbegleiter in ländlichem Raum – Bildungsnetzwerke gestalten“ im Bürgerzentrum in Bruchsal. Der Fachtag wurde vom Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz gemeinsam mit dem Kultusministerium und der Jugendstiftung Baden-Württemberg veranstaltet.

Weiterlesen ...

Nur Spiderman oder Superman hätte sich gegen die Nazis wehren können

 

[BILD] Der Holocaust-Überlebende Kurt Salomon Maier erzählt den Gernsbacher Schülern von seinem Leben im nationalsozialistischen Deutschland.

Das war nur eine der Antworten, die Dr. Kurt Salomon Maier vergangenen Mittwoch bei seinem Vortrag in der Realschule Gernsbach auf die vielen Fragen der anwesenden Schüler gab. Völlige Ruhe kehrte in den voll besetzten Reihen der Mensa ein, als der 1930 in Kippenheim im Ortenaukreis geborene Kurt Salomon Maier begann den Schülern der Realschule und des Albert-Schweizer-Gymnasiums von seinem Leben zu erzählen. Nach einer unbeschwerten Dorfkindheit bekam er bald zu spüren, was es für einen jüdischen Jungen bedeutete im nationalsozialistischen Deutschland aufzuwachsen. Der Vater wurde gezwungen das Auto abzugeben, die Familie durfte weder ein Telefon benutzen noch Radio hören.

Weiterlesen ...

Im Amt bestätigt: Alessia Krieg ist „alte“ und neue Schülersprecherin der RSG

Am Freitag, 19.10.18, fand die Schülersprecherwahl an der Realschule Gernsbach statt. Bevor jeder Schüler mittels geheimer Wahl eine Stimme für den jeweiligen Wunschkandidaten abgeben durfte, stellten sich die Bewerber den Klassen in der neuen Mensa vor, erläuterten ihre Vorschläge und Ziele und beantworteten anschließend Zuhörerfragen. Dann folgte die geheime Wahl, bei deren Durchführung die Klassensprecher der jeweiligen Klassen halfen. Schüler der zehnten Klassen werteten die Stimmzettel aus. Alessia Krieg aus der Klasse 9a konnte sich gegen zwei Mitkandidaten durchsetzen. Sie möchte sich unter anderem für die Fertigstellung des Aufenthaltsraumes einsetzen, den Kinoabend der SMV neu etablieren, aber auch bewährte Dinge wie den Wintersporttag und die Sommerparty beibehalten. Als Schülersprecherin ist Alessia Krieg nun Vorsitzende der SMV und wichtige Ansprechpartnerin für die Schüler, aber auch für die Schulleitung, Lehrer und Eltern. Außerdem ist sie Mitglied der Schulkonferenz. Die anderen drei Mitglieder und ihre Vertretungen sowie die stellvertretenden Schülersprecher werden am Mittwoch, 24.10.2018, gewählt. Darüber hinaus finden regelmäßige Treffen zwischen dem Schülersprecherteam und den Verbindungslehrern Romy Kraft und Björn Stolle statt, ebenso wie mit der Schulleitung.

 

salat MENSA
ANMELDUNG

 

 

 

 

Termine:

No events to display