logo

Aktuelles

Vorlesewettbewerb 2018 an der RSG: Samira Maier zur Schulsiegerin gekürt

[BILD] Jury, Moderatoren und Teilnehmer der sechsten Klassen der RSG beim Vorlesewettbewerb. Zweite von rechts: Schulsiegerin Samira Maier.

Im Rahmen des bundesweiten Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels wurde am vergangenen Freitag in der Mensa der Realschule Gernsbach der Schulsieger ermittelt. Jeweils drei Kandidaten der sechsten Klassen traten in zwei Disziplinen gegeneinander an. Wie bereits im vorigen Jahr wurde der Wettbewerb von den eigenen Mitschülern moderiert. Blerian Demhasaj, Eva Klyavina, Lorena Lanz, Anastasia Pospiech, Ensar Smajli und Lara Gräßle führten dabei mit Bravour und Charme durch die Entscheidungsrunde. Im ersten Durchgang trugen die Teilnehmer den Fünft- und Sechstklässlern aus einem eigens mitgebrachten Buch eine Lieblingsstelle vor. Die mutigen Vorleser zogen Zuhörer und Jury mit Büchern wie „Warrior Cats“ von Erin Hunter oder „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ von Andreas Steinhöfel in ihren Bann. Danach mussten sie eine ihnen unbekannte Textstelle aus dem Buch „Momo“ von Michael Ende möglichst fehlerfrei und sinntragend vorlesen. Die externen Jurymitglieder Sabine Katz von der Bücherstube und Sonja Brendel von der Kirchlichen Öffentlichen Bücherei sowie der Deutschlehrer Tobias Buth achteten vor allem auf Lesetechnik, Interpretation und Lesefluss. Samira Maier aus der Klasse 6b, die durch ihre gute Textauswahl und sinnvolle Pausen beeindruckte, wurde Siegerin des Wettbewerbs und darf sich nun über die Teilnahme beim weiterführenden Vorlesewettbewerb auf Kreisebene freuen. Platz zwei belegte Anton Samburski und den dritten Platz Annika Wunsch, beide aus der Klasse 6a. Neben den drei besten Vorlesern, die sich als Preis ein Buch aussuchen durften, traten noch die ebenfalls mutigen Vorleser Anna-Lena Grajewski (6a), Janick Müller (6b) sowie Yasemin Yildiz (6b) im Wettbewerb an.

Stimmungsvolle Atmosphäre beim Adventsbasar der Realschule Gernsbach

[BILD]: Darf es noch Suppe sein? Allerhand Kulinarisches boten die Neunt- und Zehntklässler der RSG an.

 

Vergangenen Freitag luden Schüler und Lehrer der Realschule Gernsbach zum Adventsbasar im stimmungsvoll geschmückten Realschulgebäude ein. Innerhalb von zwei Projekttagen und auch darüber hinaus erarbeiteten die Klassen zusammen mit ihren Klassen- und Fachlehrern sowie auch einiger Eltern Selbstgemachtes, Selbstgebackenes, aber vor allem Schönes und Dekoratives, das zum Verkauf angeboten wurde. Musikalisch wurde der Basar unter der Leitung von Katja Weber und Irene Merkel durch die Klassen 5 und 6 eröffnet, die Weihnachtslieder darboten. Von 16.00-19.00 Uhr erlebten die Besucher eine stimmungsvolle und gemütliche Atmosphäre im durch Lichterketten und Kerzenschein erleuchteten Schulhaus. Es gab Kerzen, Windlichter, Plätzchen, Backmischungen, Adventskränze und vieles mehr zu kaufen.

Weiterlesen ...

***Änderung Termin Förderverein***

Liebe Mitglieder, aus organisatorischen Gründen muss die angekündigte Mitgliederversammlung vom Donnerstag, 29.11.2018, 19.30h im NWA Raum der Realschule Gernsbach, auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden. Der neue Termin wird rechtzeitig vorher über die Presse angekündigt.

Für alle Vorstandsmitglieder findet an diesem Abend – Donnerstag, 29.11.18, 19.30h – eine Vorstandssitzung in der Realschule statt. Die Tagesordnung hierfür kommt auf dem üblichen Kommunikationsweg.

Volkstrauertag 2018 – überholt?

Keineswegs, sondern aktueller denn je, wenn man in die Welt hinaus schaut. Millionen Menschen leiden unter Kriegen, Bürgerkriegen, Flucht, Vertreibung, Hunger und Gewalt, auch 2018.

In Deutschland wurde wieder der Toten der vergangenen Kriege gedacht, der Opfer von Gewaltherrschaft und Verblendung, Rassenwahn und Hochmut. Immer noch geschehen auf der Welt Gräuel, jedoch nicht bei uns in Europa. Bei uns treffen höchsten solche ein, die vor Gewalt und Not fliehen.

Weiterlesen ...

Wir werden eine echte Gemeinschaft! Pädagogische Freizeit der 5. Klassen der Realschule Gernsbach

[BILD]: Flammkuchen selbstgemacht auf dem erlebnispädagogischen Bauernhof.

Unter der Leitung ihrer Klassenlehrer Christine Dräs (5a), Tobias Buth (5b) und Anja Kölsch (5c) sowie dreier begleitender Lehrkräfte ging es für die fünften Klassen der RSG zur pädagogischen Freizeit in die Jugendherberge Freudenstadt. Getreu des „Gernsbacher-Rastatter Modells“ wurden Klassenregeln erarbeitet und erlebnispädagogische Angebote zur Gruppenfindung und darüber hinaus auch zur Stärkung der Klassengemeinschaft durchgeführt. Neben einer Stadtrallye durch Freudenstadt, standen auch gesundheitsfördernde und suchtpräventive Elemente auf dem Plan wie etwa der „Seelentank“ nach Christoph Lagemann, den die Schulsozialarbeiter Simone Gernsbeck-Scherer und Marcel Zeltmann mit den Fünftklässlern erarbeiteten. Grundidee des nach dem Linzer Experten für Suchtprävention benannten Modells ist, dass nicht nur Fahrzeuge, sondern auch Menschen gewisse positive „Treibstoffe“ brauchen, um sich wohlzufühlen. Seit einigen Jahren wird dieses Element der Gesundheitsförderung und primären Suchtprävention als ein Baustein des Sozialcurriculums an der Realschule Gernsbach erfolgreich umgesetzt. Des Weiteren wurde am „Tag der Berufsorientierung“, an dem alle Klassen der Realschule Gernsbach teilnehmen und verschiedene Angebote in Bezug auf die Arbeitswelt kennen lernen durften, der Hinter-Jörgenhof von Familie Straub in Baiersbronn-Röt besichtigt. Auf dem erlebnispädagogischen Bauernhof konnte man nicht nur Spannendes und Wissenswertes erfahren, sondern auch selbst Hand anlegen, indem man beispielsweise Flammkuchen selbst herstellte und natürlich anschließend verspeiste. Spiele drinnen und draußen, Malen und Basteln, eine schaurige Nachtwanderung und ein gemeinsamer Bunter Abend rundeten die Freizeit ab.

 

salat MENSA
ANMELDUNG

 

 

 

 

Termine:

No events to display