logo

Vorlesewettbewerb 2018 an der RSG: Samira Maier zur Schulsiegerin gekürt

[BILD] Jury, Moderatoren und Teilnehmer der sechsten Klassen der RSG beim Vorlesewettbewerb. Zweite von rechts: Schulsiegerin Samira Maier.

Im Rahmen des bundesweiten Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels wurde am vergangenen Freitag in der Mensa der Realschule Gernsbach der Schulsieger ermittelt. Jeweils drei Kandidaten der sechsten Klassen traten in zwei Disziplinen gegeneinander an. Wie bereits im vorigen Jahr wurde der Wettbewerb von den eigenen Mitschülern moderiert. Blerian Demhasaj, Eva Klyavina, Lorena Lanz, Anastasia Pospiech, Ensar Smajli und Lara Gräßle führten dabei mit Bravour und Charme durch die Entscheidungsrunde. Im ersten Durchgang trugen die Teilnehmer den Fünft- und Sechstklässlern aus einem eigens mitgebrachten Buch eine Lieblingsstelle vor. Die mutigen Vorleser zogen Zuhörer und Jury mit Büchern wie „Warrior Cats“ von Erin Hunter oder „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ von Andreas Steinhöfel in ihren Bann. Danach mussten sie eine ihnen unbekannte Textstelle aus dem Buch „Momo“ von Michael Ende möglichst fehlerfrei und sinntragend vorlesen. Die externen Jurymitglieder Sabine Katz von der Bücherstube und Sonja Brendel von der Kirchlichen Öffentlichen Bücherei sowie der Deutschlehrer Tobias Buth achteten vor allem auf Lesetechnik, Interpretation und Lesefluss. Samira Maier aus der Klasse 6b, die durch ihre gute Textauswahl und sinnvolle Pausen beeindruckte, wurde Siegerin des Wettbewerbs und darf sich nun über die Teilnahme beim weiterführenden Vorlesewettbewerb auf Kreisebene freuen. Platz zwei belegte Anton Samburski und den dritten Platz Annika Wunsch, beide aus der Klasse 6a. Neben den drei besten Vorlesern, die sich als Preis ein Buch aussuchen durften, traten noch die ebenfalls mutigen Vorleser Anna-Lena Grajewski (6a), Janick Müller (6b) sowie Yasemin Yildiz (6b) im Wettbewerb an.

 

salat MENSA
ANMELDUNG

 

 

 

 

Termine: