logo

Kinotag zum Thema Cybermobbing

A Cybermobbing Kinotag b

Vergangenen Donnerstag hatten die sechsten und siebten Klassen der Realschule Gernsbach in Begleitung ihrer Lehrer die Möglichkeit, im neuen Kino „Forum“ in Rastatt den Film „Netzangriff“ anzuschauen. Dieser wurde im Rahmen der Cybermobbing Kinotage, die vom Medienzentrum Mittelbaden bereits zum vierten Mal veranstaltet wurden, gezeigt. Landrat Jürgen Bäuerle begrüßte die Schülerinnen und Schüler sowie ihre Begleitpersonen im vollbesetzten Kinosaal und leitete zum Thema des Kinderkrimis ein.

Im Film geht es um eine aktuelle Form von Mobbing – dem sogenannten Cybermobbing, das sich im Internet, vor allem in sozialen Netzwerken, abspielt und daher unaufhaltsam verbreitet. Der Missbrauch persönlicher Daten in der digitalen Kommunikation und dessen teils gravierende Folgen konnten in einer anschließenden Nachbesprechung mit Experten wie etwa Wolfgang Schmalbach, Kriminalhauptkommissar von der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle „Prävention“, und Medienpädagogin Susanne Wagner als Vertreterin des Landesmedienzentrums thematisiert werden. Die Sechst- und Siebtklässler durften Fragen stellen, sich informieren und über die im Film beinhalteten Themen diskutieren. Gesprochen wurde unter anderem darüber, warum man nach einem „Netzangriff“ plötzlich „nichts mehr im Griff“ hat, wie mit Opfern und Tätern umgegangen wird und welche Möglichkeiten es gibt, im Ernstfall Hilfe zu erhalten.


BILD: Sechstklässler der RSG beim Kinobesuch zum Thema Cybermobbing in Rastatt.

 

 

salat MENSA
ANMELDUNG

 

 

 

 

Termine:

No events to display