logo

Förderverein der Realschule Gernsbach ohne gewählten Vorstand

A Dank Förderverein

Zur diesjährigen Mitgliederversammlung erschien ein nur kleiner Kreis. Darunter befanden sich außer den beiden Vorsitzenden Simone Heinze und Michael Schindler die Vorstandsmitglieder Werner Stößer als Kassenwart, die Lehrer Romy Kraft, Christina Setz und Andreas Rothenberger, sowie Beate Häfele, als Beisitzer. Weitere Vorstandsmitglieder waren leider verhindert, jedoch gerne bereit, ihre Posten weiterzuführen.

In ihrem Tätigkeits- und Kassenbericht verwiesen Simone Heinze und Werner Stößer auf die vielfältigen Aktivitäten, die sich in erheblichen Ausgaben zum Wohl der Schüler, aber auch in erfreulichen Einnahmen niederschlugen. Ebenso positiv wurde die weiter leicht angestiegene Mitgliederzahl gewertet.
Da Simone Heinze und Michael Schindler bereits im Vorfeld ihr Amt zur Verfügung stellten, konnte an diesem Abend mangels Kandidaten keine neue Führungsspitze gewählt werden. Ihr Amt führen sie kommissarisch bis zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung im Januar 2017 weiter. Lediglich ein Rumpfvorstand aus Schatzmeister: Werner Stößer, Schriftführerin: Alexandra Schmeiser und Beisitzer: Christina Setz, Andreas Rothenberger, Beate Häfele-Zapf konnte gewählt bzw. im Amt bestätigt werden.
Einmütig wurde bedauert, dass trotz der intensiven Information an den vorausgegangenen Elternabenden weitere Teilnehmer aus der Elternschaft nicht anwesend waren. Realschulrektor Schneider bezweifelte, ob den Eltern wirklich bewusst sei, was der Förderverein alles leistet. Seien es Streitschlichterausbildung, gesponserte Vorträge, Maßnahmen zur Gewaltprävention, Zuschüsse für die Schulsanitäts-AG, den Cajon-Workshop oder den Schulchor…, die Unterstützung verläuft oft leise und im Hintergrund. Sie ist jedoch unglaublich wichtig für die Realschule, so wichtig, dass man auch in Zukunft nicht darauf verzichten kann. Schüler profitieren von einem Zuschuss zur Studienfahrt, und die neue Tischtennisplatte im Schulhof wurde vollständig vom Förderverein bezahlt, immerhin ein vierstelliger Betrag. In der Mitgliederversammlung gewährte der Förderverein auf Antrag Schneiders einen Zuschuss zu den Personalausgaben für den Ganztagsbetrieb und schließt die Deckungslücke für das sehr gut angenommene Tennisangebot.
„So viel Arbeit ist es nicht“, wie Simone Heinze ausdrücklich betonte „... und keiner wird ins kalte Wasser geworfen. Wir sind schließlich füreinander da, in erster Linie jedoch für die Schüler der Realschule Gernsbach da.“

Bild: Realschulrektor Joachim Schneider bedankt sich bei Simone Heinze für die jahrelang geleistete Arbeit mit einem kleinen Präsent.

 

salat MENSA
ANMELDUNG

 

 

 

 

Termine:

No events to display